Migration & Soziales

Köln ist international

Köln ist eine multikulturelle Stadt, bunt und lebendig, dynamisch und vielfältig. Dazu tragen vor allem seine Bewohner bei: Menschen aus mehr als 180 Nationen prägen das Leben in den Straßen, die Kultur auf den Bühnen, die Musik, die Politik, den Alltag.

Mit einem Bevölkerungsanteil von weniger als einem Prozent zählt die offizielle Einwohnergruppe von Menschen aus afrikanischen Ländern zu den Minderheiten im Kölner Stadtgebiet. Unscheinbar sind sie deswegen jedoch lange nicht. Im Gegenteil. Viele afrikanische und an Afrika interessierte Kölner und Kölnerinnen sind sehr aktiv, engagieren sich in Vereinen, Organisationen und Aktionsgruppen, sind Musiker und Künstler und prägen die Stadtkultur mit ihrem Rhythmus.

Ein reger interkultureller Austausch, der auch von der städtischen Verwaltung gefördert wird – durch Partnerschaftsprogramme, besondere Projektförderung oder politische Initiativen. Erst im Februar 2011 verabschiedete der Stadtrat das „Konzept zur Stärkung der integrativen Stadtgesellschaft“ – einen Katalog mit Handlungsempfehlungen zur Förderung von Integration, welcher auf der Internetseite der Stadt Köln heruntergeladen werden kann http://www.stadt-koeln.de/2/integration/03740/ .


Eva Helm