Afrikanische Religionsgemeinschaften

„Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.“ (Nelson Rolihlahla Mandela)

Ob Islam, Judentum, Christentum, Synkretismus oder polytheistische Spielarten des Glaubens - die religiöse Vielfalt auf dem afrikanischen Kontinent spiegelt sich auch in der afrikanischen Diaspora der Stadt Köln wieder. Menschen mit „afrikanischen Migrationshintergrund“ in Köln gründen eigene„afrikanisch-religiöse“ Einrichtungen jeglicher Couleur oder schließen sich hiesigen Gemeinden und religiösen Gruppen an. Die Begegnung im gemeinsamen Glauben erlaubt oft ein Kennenlernen jenseits ethnischer, nationaler oder kultureller Vorbehalte. Wie es oft heißt, soll der Glaube Berge versetzen und ein friedvolles überkonfessionelles Miteinander bewirken können - wünschenswert wäre das in einer Weltstadt wie Köln. , Was ist der „kölsche“ Ausspruch „Jeder Jeck is anders!“, wenn nicht das weltlich-karnevalistische Pendant zum religiösen Paradigma der Nächstenliebe bzw. der Toleranz? Darüber hinaus ist der Glaube in der Lage, Menschen Halt zu geben, einen Bezugspunkt, der gerade in der Diaspora, in der Fremde, identitätsstiftend wirken kann.

Afrikanische Religionsgemeinschaften in Köln gehören nicht erst seit gestern zur Kölner Religionslandschaft. Sie sind unmittelbar mit der Immigration von Menschen verbunden und tragen, oft unbemerkt, zur Vielfalt in der Stadt bei. Sie freuen sich über Interesse an Gesprächen und Beteiligungen an ihren Festlichkeiten und sonstigen Aktivitäten, wie z.B. Chorabende. Die integrative Bedeutung dieser oft kleinen Gemeinschaften für die „afrikanische“ Community ist kaum zu überschätzen. Häufig sind sie erste Anlaufstellen für neue „Immis“ und bieten unterstützende Hilfestellung sowie Beratung an.

In Köln gibt es vor allem verschiedene christliche afrikanische Religionsgemeinschaften bzw. Kirchen mit überwiegend afrikanischen Mitgliedern. Hierzu zählen unter anderem katholische, protestantische und evangelikale Gemeinden sowie Pfingstkirchen und Baptisten. Kontakt finden Interessierte schnell über die einzelnen Institutionen, wie beispielsweise die „Freie evangelische afrikanische Gemeinde“ in Lindenthal oder die „African Catholic Church“. Weitere Gemeinden sind die „Methodist Church“ angesiedelt in Zollstock, die „Pentecost Church“ in Poll, die Gemeinde „Christ for all“ in Mülheim, die „Assemblies of God“ in Ostheim und die „Bethel Prayer Ministry“ in Holweide.
Darüber hinaus sind auch einige islamische Gemeinschaften in Köln vertreten, z.B. muslimische Bruderschaften wie die Mouriden oder die Tidjania, welche auch im Senegal und in Gambia von enormer Bedeutung sind.