Film

Afrikanisches Filmfestival in Köln

Köln ist eine Hochburg für aktuelle Filme aus Afrika. FilmInitiativ Köln e.V. veranstaltet biennal das Festival Jenseits von Europa – Filme aus Afrika, das im September 2012 bereits zum zwölften Mal stattfand.

Es ist eines der wenigen Filmfestivals in Deutschland, das Filmemachern aus Afrika ein Forum bietet, ihre Werke und Visionen persönlich vorzustellen. Die Besucherzahlen, das Interesse an den Diskussionen mit den Filmemachern und die positive Presseresonanz bezeugen das starke Interesse am Festivalprogramm.

In den mehr als zwei Jahrzehnten Jahren seit seiner Gründung im Jahr 1992 hat sich das Kölner Festival Jenseits von Europa zur umfassendsten und bedeutendsten Präsentation des aktuellen afrikanischen Filmschaffens in Deutschland entwickelt.
So wurden 2012 beim Jubiläumsfestival 85 Spiel- und Dokumentarfilme, politische Videos, Kurz-, Experimental- und Animationsfilme aus 20 Ländern Afrikas gezeigt und 20 Gäste aus Kairo, Casablanca, Dakar, Ouagadougou, Kapstadt, Paris, Genf, Wien und Berlin waren eingeladen, mit dem Publikum über ihre Produktionen zu diskutieren.

In den Jahren zwischen den Festivals organisiert FilmInitiativ Köln spezielle Programme aus aktuellem Anlass, zu Jahrestagen oder zu einzelnen Ländern, Regionen bzw. Themen:


1996 beispielsweise zur Erinnerung an den 1995 hingerichteten nigerianischen Bürgerrechtler und Schriftsteller Ken Saro-Wiwa und 2001 ein Programm unter dem Titel "Afrikanische Bilderwelten" mit einer Foto-Ausstellung, Dias und Filmen.

Im Herbst 2010 beteiligte sich FilmInitiativ mit zahlreichen Spiel- und Dokumentarfilmen am Begleitprogramm der (Wander-)Ausstellung "Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ im NS- Dokumentationszentrum der Stadt Köln.
Anlässlich der Rebellionen in Nordafrika folgten 2011 die Filmreihen "Game Over" (im Mai) sowie "No More Fear" (im Oktober) und im Januar eine gemeinsam mit der WDR-Dokumentarfilmredaktion veranstaltete Preview des ägyptischen Dokumentarfilm "Tahrir 2011" (mit fast 300 ZuschauerInnen).

FilmInitiativ Köln e.V. arbeitet eng mit dem africologneFESTIVAL zusammen, das vom Theater im Bauturm organisiert wird. Zur zweiten Ausgabe dieses afrikanischen Theaterfestivals im Juni 2013 bot FilmInitiativ ein umfangreiches cineastisches Begleitprogramm.

Zum Programm des Africa Specials im Jahr 2013 gehören 22 neue Filme aus Nord- und Südafrika, vorgestellt in Anwesenheit von 10 Gästen aus Ägypten, Tunesien, Algerien und Marokko vom 12. bis 22. September im Filmforum im Museum Ludwig.

Seit 2011 arbeitet FilmInitiativ am Aufbau einer Internetseite mit Datenbank zum afrikanischen Filmschaffen (www.filme-aus-afrika.de), die allen Interessierten in Köln und anderswo die afrikanische Filme zeigen wollen (ob in Kinos, Schulen, Bildungszentren oder Treffpunkten afrikanischer Communities) Hintergrundinformationen und praktische Hilfestellungen bietet.
Bis 2015 sollen Informationen über all die mehr als 500 Filme über die Datenbank abrufbar sein, die FilmInitiativ seit 1992 in Köln gezeigt hat.

Die nächste Ausgabe des Kölner Afrika Film Festivals Jenseits von Europa XIII ist vom 18. bis 28. September 2014 geplant.

Weitere Infos unter:
www.filme-aus-afrika.de

Kontakt:
FilmInitiativ Köln e.V.
Heidemannstr. 76a
50825 Köln
Tel.: 0221 - 4696243

mail@filminitiativ.de