zurück

Organisationen betreffend - Guinea


Liste der Organisationen:

Fodé Camara


Fodé Camara
Heinrich-Bürgers-Str. 13
50827 Köln

Tel. 0221- 5509179
Mobil: 0163-2320074
E-Mail: info@fodecamara.de

 

Ich heiße Fodé Camara und bin in Conakry, der Hauptstadt von Guinea, in West-Afrika geboren. Viele Jahre habe ich auch im Senegal gelebt und dort als freier Künstler, Musiker, Tänzer, Bühnen- und Kostümbildner gearbeitet.
Mein wichtigster Ausbilder war mein Vater, Coka Camara, ein anerkannter Künstler und Mitbegründer des staatlichen „Ballets national guinéens“ in Guinea.
Seit 1995 bin ich in Deutschland und lebe nun seit vielen Jahren mit meiner Frau und meinen beiden Söhnen in Köln. An der Akademie für Bildende Künste in Düren habe ich drei Jahre studiert und bereits viele Kurse, Workshops und Projekte im Bereich Kunst/Kreativität, Trommeln und Tanz geleitet.
Ziel ist es, ein Stück von dem künstlerischen Reichtum meiner Heimat weitergeben und einen Beitrag zur Integration leisten zu können.
Meine Projekte eignen sich gut für Kindergärten, Schulen, Familienbildungsstätten sowie für Feste, Ferienaktionen, Kindergeburtstage, Einweihungen und vieles mehr.

Hilfe für Guinea e.V.

 

Ibrahim Sory Touré

An der Bottmühle 1
50678 Köln

Tel: 0221 801 68 75
Email: info@hilfe-fuer-guinea.de
Internet: www.hilfe-fuer-guinea.de

Bahn/Bus: KVB Linie 15,16 HS Chlodwigplatz

 

Alles begann mit einer kleinen Ecke im Keller von Cordelia Hoppe und Ibrahim Touré, und vielen Dingen, bei denen es hieß: „Das nehmen wir mit nach Afrika.“

Aus einem privaten Unterstützungsprojekt wurde schließlich ein Verein für Guinea, dem es darum geht, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, Bildung und Erziehung zu fördern und den Aufbau eines Schulzentrums für Mädchen, Frauen, Menschen mit Behinderung und Waisenkinder zu unterstützen.

Hilfe für Guinea e.V.

 

Ibrahim Sory Touré

An der Bottmühle 1
50678 Köln

Tel: 0221 801 68 75
Email: info@hilfe-fuer-guinea.de
Internet: www.hilfe-fuer-guinea.de

Bahn/Bus: KVB Linie 15,16 HS Chlodwigplatz

 

Alles begann mit einer kleinen Ecke im Keller von Cordelia Hoppe und Ibrahim Touré, und vielen Dingen, bei denen es hieß: „Das nehmen wir mit nach Afrika.“

Aus einem privaten Unterstützungsprojekt wurde schließlich ein Verein für Guinea, dem es darum geht, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, Bildung und Erziehung zu fördern und den Aufbau eines Schulzentrums für Mädchen, Frauen, Menschen mit Behinderung und Waisenkinder zu unterstützen.

Hilfe für Guinea e.V.

 

Ibrahim Sory Touré

An der Bottmühle 1
50678 Köln

Tel: 0221 801 68 75
Email: info@hilfe-fuer-guinea.de
Internet: www.hilfe-fuer-guinea.de

Bahn/Bus: KVB Linie 15,16 HS Chlodwigplatz

 

Alles begann mit einer kleinen Ecke im Keller von Cordelia Hoppe und Ibrahim Touré, und vielen Dingen, bei denen es hieß: „Das nehmen wir mit nach Afrika.“

Aus einem privaten Unterstützungsprojekt wurde schließlich ein Verein für Guinea, dem es darum geht, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, Bildung und Erziehung zu fördern und den Aufbau eines Schulzentrums für Mädchen, Frauen, Menschen mit Behinderung und Waisenkinder zu unterstützen.