zurück

Sisters

Kunst & Kultur /

Die Sisters, das sind sechs afro-deutsche Künstlerinnen: Onejiru. Melanie Wharton, Nicole Hadfield, Mamadee Wappler, Tamika Edward-Otto und Namusoke.
Es handelt sich hierbei um einen Zusammenschluss eigenständiger Musikerinnen, von denen einige bereits mit großem Erfolg musikalische Soloprojekte realisiert haben oder auch als Sängerinnen bei Top-Acts wie Gentleman involviert waren. Der abwechslungsreiche Mix der Band aus Afrobeat, Reggae, Funk und Hip-Hop und Pop hat schon viele Menschen auf diversen Festivals (u.a. Chiemsee Reggae, Afrika Festival in Aschaffenburg und Würzburg) mitgerissen.

Neben ihrer Musik engagieren sich die Sisters politisch und sozial zu Themen wie Gender, Rassismus, Bildungs- und Umweltpolitik. „ Mut machen – Sinne schärfen – Stimme verleihen“… ist die Parole, mit der die Sisters das Selbstbewusstsein von Mädchen und die Teamarbeit zwischen Jungen und Mädchen im Klassenverband fördern. Sie organisieren u.a. Hip Hop-, Tanz-, Gesangs- und Social Media Workshops an den Schulen. In diesem Interview erfahren Sie mehr zu den Workshops.
 

Weitere Informationen unter www.sisters-music.com.

 

Kontakt:

Onejiru, Künstlerin
Komunikation & Organisation
Tel.: 0163-5673981
E-Mail: onejiru@sisters-music.com